Partner für die Wirtschaft

Mit dem Beitritt zum AAV setzen Unternehmen ein klares Signal dafür, dass sie ihre gesamtgesellschaftliche Verantwortung ernst nehmen: Sie engagieren sich in enger Partnerschaft mit dem Land NRW und seinen Städten für saubere Böden, sauberes Grundwasser und die Reduzierung des Flächenverbrauchs – und damit auch für die Gesundheit der Menschen und für eine intakte Umwelt.

Zudem profitieren Betriebe ganz handfest von einer Mitgliedschaft – in vielerlei Hinsicht. Denn der AAV steht seinen Partnern als unabhängiger Ratgeber und Mittler ohne eigene wirtschaftliche Interessen zur Seite. Die Experten des Verbandes geben zum Beispiel ihr Wissen über altbewährte sowie über innovative und selbst erprobte Sanierungsverfahren weiter, helfen bei der Auswahl der jeweils optimalen und kostengünstigsten Verfahren. Sie beraten bei der Erstellung des Ausgangszustandsberichts nach der Europäischen Industrieemissionsrichtlinie – der für zahlreiche Unternehmen eine enorme Herausforderung darstellt.

Für den partnerschaftlichen Austausch zwischen Kommunen, Landesregierung und Wirtschaft bietet der AAV zum Beispiel auf Fachtagungen oder in seinen Gremien ideale Foren. Er unterstützt im Rahmen des Dialogs Wirtschaft und Umwelt die Clearingstelle, um bei möglichen Konflikten zwischen Behörden und Unternehmen eine Lösung zu finden – und erspart so allen Beteiligten langwierige und kostenintensive Gerichtsverfahren.

Kurz: Ob bei konkreten Sanierungen oder bei vorbeugenden Maßnahmen, in der Kommunikation mit der Öffentlichkeit oder mit Behörden – der AAV erspart seinen Mitgliedern Zeit und Geld.

Weiterführende Inhalte